ATR621

Prozessregler 15 Zyklen/45 Steps


 

Einkanal-Programmiergerät 72 x 72 mm. Ermöglicht die Programmierung von 15 Zyklen/Programmen für bis zu 45 Steps/Segmente, die vom Benutzer als aufsteigend/gleichbleibend/absteigend frei konfiguriert werden können. Einfache und intuitive Programmierung der Arbeitszyklen auch durch unerfahrenes Bedienpersonal.

Die Softwarefunktionen „Warten bis Step-Ende“ (bei Prozessverzögerung auf programmiertem Einstellwert) und Modus „Zyklusregeneration“ (nach Stromausfall) kennzeichnen das Programmiergerät speziell für die Automation von Industrieöfen, Klimakammern, Trockenräumen und allgemein zur Verwaltung von thermischen Prozessen, die eine Programmierung von Zyklen/Kurven mit Steuerung der Prozessvariablen mit Bezug zur Zeit erfordern.

Universaleingang und als Steuerung, Alarm/Hilfe und serielle Schnittstelle RS485 anwählbare Ausgänge. Alle Optionen lassen sich mithilfe der Tastatur konfigurieren. Schnelle Konfigurationshilfe für Installateure mit MEMORY-CARD.

Bestellcodes

ATR621-12ABC
1 Analogeing. + 1 Digitaleing. + 2 Relais + 1 Dig. PNP / Versorg. 24..230 VAC/DC
ATR621-13ABC-T
1 Analogeing. + 3 Relais + 1 Dig. PNP / Analog. 4..20 mA / 0..10 V + RS485 / Versorg. 24..230 VAC/DC
ATR621-14ABC
1 Analogeing. + Digitaleing. + 3 Relais + 1 Relais (30V) / Versorg. 24..230 VAC/DC

Allgemeine Daten

Gehäuse
72x72 (Einbau) x 99 mm
Spannungsversorgung
24..230 VAC/DC ±15% 50/60Hz (galvanische Trennung 2500 V)
Verbrauch
5,5VA
Display
Grünes 4-stelliges Display 0,5" + rotes 4-stelliges Display 0,3" + 9 Anzeige-LEDs
Umgebungsbedingungen
Temperatur 0-45 °C, Feuchte 35..95 rF% (ohne Betauung)
Material
Frontteil: Silikongummi V0, Gehäuse: Noryl UL94V1 selbstlöschend
Gewicht
Rund 250 g
Schutzart
Frontteil IP54 (IP65 mit Dichtung), Gehäuse IP30, Klemmleisten: IP20
Schnellkonfiguration
Speicherkarte mit/ohne Akku, Software LabSoftView

Eingänge

1 konfigurierbarer Analogeingang
16-Bit-Auflös., einstellbar für Thermoelemente K, J, S, R, E, N (automatische Kaltstellenkompensation 0..50 °C, Genauigkeit @25 °C ±0,2% FS od. ±1 Skaleneinheit), Widerstandssensoren PT100, Lineareingänge 0/4..20 mA (40000 Punkte), 0..10 V (54000 Punkte)
1 Digitaleingang
Zykluseinstellung 1...5, Haltefunktion, Lauffunktion, Sperre bei „Tür offen“, Notfall, Start der Abstimmung

Ausgänge

1..4 Relaisausgänge
2 / 3 8-A-Relais - 250 VAC ohmsche Lasten + 1 5-A-Relais - 30 VAC (nur Vers. 14ABC)
1 Digitalausgang
PNP 12 VDC - 30 mA max. (nur Version 12ABC)
1 Analogausgang
Einstellbar als: 0/4..20 mA / 0..10 VDC für Ansteuerung oder Istwert/Sollwert-Übertragung (Version 13ABC-T)
1 Zusatzausgang
12 VDC - 30 mA max. für Spannungsversorgung der Sensoren
Serielle Kommunikation
RS485 Modbus RTU - Master/Slave (nur Vers. 13ABC-T)

Software-Funktionen

Anzahl der Arbeitszyklen / Abschnitte
15 einstellbare Zyklen mit max. 45 Stufen/Abschnitten pro Zyklus
Regelalgorithmen
Zweipunkt mit Hysterese, P, PI, PID, PD mit Proportionalzeit
Abstimmung
Manuell oder automatisch-prädiktiv
Schutzfunktionen
Zyklusänderungssperre, Passwort für Parameterzugriff
Alarmmodus
Absolut / Schwellenwert, Band, Abweichungshöchstwert/-tiefstwert, stufenkorrelierte Zeit-Zusatzfunktion, Lauffunktion, Stopp
Istwert/Sollwert-Übertragung
Analog 0/4..20 mA / 0..10 V oder seriell RS485 (als Master)
Wartefunktion
Sollwert-Istwert-Differenzkompensation bei Anlagenüberlast oder Systemträgheit
Zykluswiederherstellung
Wiederherstellung des Zyklus mit automatischem/manuellen Gradienten bei Spannungsausfall
Einfache Regelfunktion
Regelung mit fixem Sollwert aus Arbeitszyklusmenü oder aus laufendem Zyklus
Startverzögerung
Zyklusstartverzögerung mit Abwärtszählung

Bedienungsanleitungen – Video – Anwendungsbeispiele - Datenblätter

Manuale / User Manual ATR621 2300.10.148-RevC
12/01/2017
Italiano / English
PDF

Installierung

<p>ATR621 Abmessungen und Installation</p>

Abmessungen und Installation

<p>ATR621 Schaltplan</p>

Schaltplan