Die neue EPL301 


Eine ausgewogene Synthese zwischen Serienfertigung und Kundenwunsch nach spezifischen Lösungen: So haben wir uns das neue SPS-Board vorgestellt!

Zur Basisausstattung der Platinen mit Stromversorgung und Leistungsfunktionen können verschiedene Slots hinzugefügt werden: für Digital-/Analogressourcen zum Lesen von Logik- oder Analogeingängen (Prozessfühler und -sensoren) sowie für Steuerungslösungen für Inverter oder Antriebe (Analog- und/oder Impulsfolgeausgänge).

Außerdem garantiert ein spezifischer Steckplatz für die CPU/Konnektivität skalierbare Rechenleistungen. Dadurch werden auch zukünftige Hardware- und Software-Aktualisierungen vereinfacht.

Mit dem Entwicklungstool Logic-lab kann die Logikanwendung nach IEC61131-4 implementiert werden: Dieses schon weitgehend in die SPS-Serien von Pixsys integrierte System ermöglicht den Zugriff auf die Toolroutinen und -bibliotheken sowie die Nutzung der Beiträge aus der großen Entwickler- und Systemintegrator-Community